Suchfeld
Abwicklung

Wenn Sie den Wunsch haben, Ihre Schätze vergolden oder versilbern zu lassen, dann ergibt sich folgender Weg:
Packen Sie alles ein- im Luftpolsterumschlag oder als Paket
Legen Sie einen Zettel dazu mit: IHREN Namen, Anschrift, Emailadresse, Telefonnummer
Fehlen diese Angaben, oder sind diese nicht vollständig, erfolgt keine Bearbeitung.

Verschicken Sie bitte an folgende Anschrift:

AURIORE

Adam Naborczyk

zum Eichenhain 12

56626 Andernach



- Versenden Sie nur mit Nachweis: Einschreiben Einwurf oder Paket.


- Nach Erhalt wird der Auftrag EDV mäßig bei uns erfasst.


- Sie bekommen hierzu eine automatische Bestellbestätigung per Mail.


- Der Auftrag wird nun bearbeitet bzw. die Vergoldung oder Versilberung wird durchgeführt.


- Sie gleichen bitte den Betrag aus, der über die Bestellbestätigung mitgeteilt wird.


- Nach Zahlungseingang werden die Schätze wieder zurück geschickt

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit bei Schmuck dauert:


*einfache Variante der Veredelung: max. 3 Tage


*hochwertige Variante der Veredelung: max 12 Arbeitstage


Andere Gegenstände je nach Aufwand von 3 Tage bis 4 Wochen. Dies wird mit Ihnen individuell abgestimmt.


DAS ALLES geht schnell und unkompliziert.

Die Kosten

Richten sich nach dem jeweiligen Verfahren.


Wir bieten inzwischen 2 Varianten an:


*einfache, galvanische Veredlung


*hochwertige, galvanische Veredlung


Der Unterschied liegt in der Anwendung und in der Haltbarkeit der Veredlung. Nicht immer ist eine hochwertige Veredlung notwendig, aber wer Wert auf eine sehr lange Haltbarkeit der Veredlung legt, ist mit dieser Variante gut beraten.
Die einfache Veredlung ist nicht minderwertig, aber die Schichtdicke ist viel geringer und somit der Abrieb höher.
Eine hochwertige,galvanische Veredlung wird mit mehr Power/Kraft betrieben und erzeugt somit eine höhere Schichtstärke.

Rhodinieren

Rhodinieren - Beim Rhodinieren handelt es sich um die Weiterverarbeitung von Metallen und Edelmetallen durch eine dünne Schicht Rhodium. Bei diesem Vorgang, der als galvanisieren bezeichnet wird, findet die Ummantelung der Oberfläche statt. Hierbei werden Metallionen abgeschieden, die über ein elektrolytisches Bad auf dem zu beschichtenden Gegenstand anhaften und dort aushärten. Dadurch erhält ein Schmuckstück seinen widerstandsfähigen Korrisionsschutz. Die Vorteile beim Einsatz von Rhodium liegen vor allem in den chemischen Eigenschaften des Edelmetalls. Dieses besitzt einen hohen Härtegrad, aber auch eine gute Formbarkeit und Zähigkeit, wodurch es sich einwandfrei mechanisch verarbeiten lässt. Das macht Rhodium zu einem beliebten Mittel in der Weiterveredelung von Schmuckstücken. Durch den abriebsfesten Anlaufschutz entsteht eine glatte und kratzfestere Oberfläche, als dies bei unrhodiniertem Silber der Fall ist. So wird ständiges säubern und polieren überflüssig. Gerade letzteres sollte vermieden werden, da durch den Einsatz eines Poliertuches die Rhodiumschicht beschädigt werden kann. Optisch zeichnet sich rhodinierter Schmuck durch einen leicht gräulichen Schimmer aus, im Vergleich zu hellsilbrigen Schmuckstücken aus Silber.

  • Link hinzufügen zu:
  • digg.com
  • delicious.com
  • wykop-pl
  • facebook.com